This domain has recently been listed in the marketplace. Please click here to inquire.

spamcheckr.com

Die hier angezeigten Sponsored Listings werden von dritter Seite automatisch generiert und stehen weder mit dem Domaininhaber noch mit dem Dienstanbieter in irgendeiner Beziehung. Sollten markenrechtliche Probleme auftreten, wenden Sie sich bitte direkt an den Domaininhaber, welcher aus dem Whois ersichtlich wird.

Am Sonntag, den 16. Januar absolvierte die erste Mannschaft der Vesalia ihr Vorrundenturnier der Hallenkreismeisterschaften 2011. Pünktlich um 16 Uhr startete das Futsal-Turnier in der Sporthalle in Emmelshausen mit den Mannschaften

  • FC Karbach II
  • SG Morshausen
  • TSV Emmelshausen II
  • SV Binningen II
  • TuS Uhler II
  • SV Oberwesel

Nachdem das Team aus Damscheid bereits im Vorfeld seine Teilnahme abgesagt hatte, wurde in einer Gruppe „jeder-gegen-jeden“ mit einer Spieldauer von je 10 Minuten gespielt. Die ersten beiden Plätze waren gleichbedeutend mit dem Einzug ins Finalturnier, das am 6. Februar in Kirchberg stattfindet.

Für die Vesalen sollte der Spielspaß und natürlich ein verletzungsfreies Durchkommen im Vordergrund stehen. Jedoch wollte man auch mit einer gewissen Ernsthaftigkeit an die Sache herangehen um einige Spiele zu gewinnen.

Daher hatte Spielertrainer Patrik Welches eine schlagkräftige Truppe aufgestellt, die auch in der regulären Saison um die Stammplätze der ersten Mannschaft kämpfen wird. Neben Patrik Welches selbst spielten außerdem noch Stefan Fahning, Lucas Zeuner, Gregor Lieber, Thomas Clemens, Bastian Vogel und Ahmad Bakr.

Ins Tor des Teams rückte Markus Linkenbach, sonst Mittelfeldregisseur der zweiten Mannschaft, der Stammtorhüter Daniel Höhn (Urlaub) vertrat. Dies war für ihn jedoch keine völlig ungewohnte Situation – bereits in den frühen Jugendjahren hütete er lange Zeit das Tor seiner Mannschaft. Und wie bereits damals konnte er sich auch hier sofort wieder als sicherer Rückhalt auszeichnen. Mit nur zwei Gegentreffern im gesamten Turnier avancierte er zum besten Torhüter aller Mannschaften und gewann den inoffiziellen Titel des „Goldenen Handschuhs“.


 Vorrundenturnier der Hallenkreismeisterschaften 2011 in Emmelshausen

Vorrundenturnier der Hallenkreismeisterschaften 2011 in Emmelshausen

Die Feldspieler des SVO standen ihm jedoch in nichts nach und zeigten auch auf dem kleinen Hallenfeld von Beginn an gute Spielzüge und ein taktisch kluges Verhalten. So konnte man die ersten beiden Partien zu Null gewinnen und hatte mit den unterklassigen Gegnern wenig Mühe.

Im dritten Spiel konnte diese Leistung leider nicht ganz abgerufen werden. Der Gegner aus Karbach stand sehr tief und diszipliniert und lauerte auf eigene Konter. Die Vesalen ließen sich davon etwas aus dem Konzept bringen und zeigten wenig Kombinationsspiel. Als dann durch einen Freistoß aus kurzer Distanz das 0:1 fiel wurden die Spieler noch ungeduldiger und konnten kaum gefährliche Angriffe vortragen. Somit bedeutete der einzige Treffer der Partie auch gleichzeitig die 0:1-Niederlage.

Doch davon ließ man sich wenig beirren. Nach kurzer Analyse und zwei Spielen Pause ging man mit neuer Motivation in die Partie gegen den Gastgeber Emmelshausen. Hier konnte man wieder besseren Fußball zeigen und erreichte ein 1:1 gegen den späteren Turniersieger.

Zum Abschluss des Wettbewerbs trat man gegen des SV Binningen II an, der jedoch in allen Belangen unterlegen war. So fand das komplette Match fast ausschließlich in der gegnerischen Hälfte statt. Die wenigen Gegenangriffe machte Markus Linkenbach souverän zu nichte, so dass es zu einem verdienten 3:0-Sieg kam.

Nach Abschluss aller Partien wurde von der Turnierleitung folgender Tabellenstand bekanntgegeben.

1. TSV Emmelshausen 13 Pkt. 11:3 Tore
2. SV Oberwesel 10 Pkt. 9:2 Tore
3. FC Karbach II 10 Pkt. 9:7 Tore
4. SG Morshausen 4 Pkt. 4:8 Tore
5. SV Binningen II 3 Pkt. 3:9 Tore
6. TuS Uhler II 3.Pkt. 1:8 Tore

Der SVO zog somit dank der im Vergleich zum FC Karbach besseren Tordifferenz zusammen mit dem TSV Emmelshausen II in das Finalturnier am 6. Februar in Kirchberg ein.

Die Ergebnisse der Vesalia im Überblick:
Oberwesel  – Morshausen      2:0
Oberwesel  – Uhler II     3:0
Oberwesel  – Karbach II      0:1
Oberwesel  – Emmelshausen     1:1
Oberwesel  – Binningen II     3:0

Die Tore schossen:
Patrik Welches (4)
Ahmad Bakr (3)
Stefan Fahning (1)
Lucas Zeuner (1)


Die Mannschaft bedankt sich herzlich für die Unterstützung durch Betreuer und Zuschauer und hofft auf weitere zahlreiche Beteiligung beim Finale.

Tagged mit:
 

4 Responses zu “SVO zieht ins HKM-Finale ein”

  1. T. Kraft sagt:

    Wer war nochmal dieser Daniel Höhn? 😉

  2. Capitano sagt:

    Der grüßt die Mannschaft aus dem Urlaub und gratuliert zum Einzug ins HKM-Finale!

  3. Der Meister sagt:

    Es wird sehr eng – Capitano. Da ist Konkurrenz erwachsen – und welche !! Ohne Ballkontakt sofort 2-Min-Strafe !!

  4. lzeuner sagt:

    Ja, nach glänzender Vorbereitung! 😉

Hinterlasse ein Kommentar




Suchen Sie etwas?

Nutzen Sie doch unsere Suche:

Haben Sie nicht gefunden was Sie suchen? Schreiben Sie uns an oder hinterlassen Sie ein Kommentar!

Sponsoren

Ad
Ad