This domain has recently been listed in the marketplace. Please click here to inquire.

spamcheckr.com

Die hier angezeigten Sponsored Listings werden von dritter Seite automatisch generiert und stehen weder mit dem Domaininhaber noch mit dem Dienstanbieter in irgendeiner Beziehung. Sollten markenrechtliche Probleme auftreten, wenden Sie sich bitte direkt an den Domaininhaber, welcher aus dem Whois ersichtlich wird.

Argenthal in Höhr

Argenthal. Nach zwei Wochen ohne Begegnung darf die SG Argenthal/Mörschbach/ Liebshausen am Sonntag (14.30 Uhr) wieder in das Geschehen in der Fußball-Bezirksliga Mitte eingreifen. Die Mannschaft von Trainer Timo Klein ist bei den SF Höhr-Grenzhausen zu Gast.

Der Aufsteiger war mit zwei Siegen fulminant in die Saison gestartet, doch zuletzt hatte der Trend nach unten gezeigt. Aus den vergangenen vier Partien konnten die Sportfreunde nur einen Zähler einfahren. Hinzu kommt, dass Argenthal ausreichend Zeit hatte, die Wunden aus den vergangenen Partien zu lecken. Ein gutes Omen? Trainer Timo Klein sieht beides mit einer gehörigen Portion Skepsis. „Höhr-Grenzhausen wird nach den Pleiten gegen uns sicherlich etwas Zählbares holen wollen.“ Und auch der Zwangspause kann Klein nicht nur Positives abgewinnen: „Wir hatten ja gerade eine Serie und hätten gerne am vergangenen Sonntag gespielt.“ Doch so versuchte die SG, die Zeit so sinnvoll wie möglich zu nutzen: „Einige kamen in der Zweiten zum Einsatz, Andreas Schmäl ist einen Halbmarathon gelaufen und der Masseur hatte auch einiges zu tun“, schilderte Klein.

Dem fällt jetzt die Aufgabe zu, alle Konzentration auf das Auswärtsspiel in Höhr zu lenken. Klein weiß wenig über den Gegner, nahm auch nicht die Möglichkeit wahr, die Sportfreunde bei ihrem Auftritt in Emmelshausen zu beobachten. „Ich habe die Zeit mit der Mannschaft im Training besser nutzen können“, schmunzelt er und hofft, dass sich das nun auszahlt. Immerhin will er die Serie von vier Spielen ohne Niederlage fortsetzen. „Ein Punkt wäre in Ordnung.“ Für dieses Vorhaben stehen dem SG-Trainer alle Spieler zur Verfügung. Bastian Friedrich und Peter Lenhard haben allerdings Trainingsrückstand. (ter)

Quelle: Rhein-Hunsrück-Zeitung vom Samstag, 4. September 2010, Seite 21

Tagged mit:
 

Hinterlasse ein Kommentar




Suchen Sie etwas?

Nutzen Sie doch unsere Suche:

Haben Sie nicht gefunden was Sie suchen? Schreiben Sie uns an oder hinterlassen Sie ein Kommentar!

Sponsoren

Ad
Ad