This domain has recently been listed in the marketplace. Please click here to inquire.

spamcheckr.com

Die hier angezeigten Sponsored Listings werden von dritter Seite automatisch generiert und stehen weder mit dem Domaininhaber noch mit dem Dienstanbieter in irgendeiner Beziehung. Sollten markenrechtliche Probleme auftreten, wenden Sie sich bitte direkt an den Domaininhaber, welcher aus dem Whois ersichtlich wird.

Fußball: Auch Ehrbachtal und Sargenroth müssen Niederlagen gegen A-Ligisten einstecken – Emmelshausen mit Remis gegen TuS Mayen

Zwölf Tage vor dem Saisonstart läuft es noch nicht bei allen sechs Hunsrücker Bezirksligisten rund. Auch Rheinlandligist Karbach hat Sorgen – personeller Art.  Simmern. Die Testspiele der besten Fußballteams aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis im Überblick:

FC Karbach
Niederlage gegen Oberligist Eisbachtal, unnötiges Remis gegen Südwest-Landesligist Birkenfeld – der Rheinlandligist hat in den vergangenen beiden Tests keinen Sieg eingefahren. Auf dem Bieberner Sportfest gab Karbach in einer hitzigen Partie gegen Birkenfeld in den letzten fünf Minuten eine 3:1-Führung aus der Hand. Jan Hammes (2) und Mirko Bernd hatten zwischen der 51. und der 61. Minute aus einem 0:1 ein 3:1 gemacht. Zuvor hatte der FCK in Rengsdorf mit 2:4 (1:1) gegen Eisbachtal verloren. Jan Wächter (1:0) und Bernd per Elfmeter (2:4) hatten getroffen. „Wir bestreiten die Tests derzeit nur mit 13, 14 Spielern. Der Rest ist verletzt“, sagt der Vorsitzende Daniel Bernd. Allein elf Akteure fehlten in Biebern – sieben davon wegen kleineren Wehwehchen, sie sollen in dieser Woche aber wieder ins Training einsteigen.
Nächster Test: am Freitag um 19.30 Uhr in Riesweiler gegen A-Ligist SG Soonwald.

TSV Emmelshausen
Der Bezirksligist hat in Biebern dem Oberliga-Absteiger TuS Mayen ein 1:1 (0:1) abgetrotzt. Maikel David (85.) glich auf Vorlage von Yücel Alimci das Mayener Führungstor durch Florian Schlich (36.) aus. „Mayen war in der ersten Hälfte klar besser, in der Verfassung sind sie einer der Topfavoriten in der Rheinlandliga“, sagte TSV-Coach Peter Ritter. Seine Elf kam nach der Pause besser auf, auch weil Mayens Trainer Niko Foroutan komplett durchwechselte.
Nächste Tests: am Mittwoch um 19.30 Uhr in Kümbdchen bei A-Ligist Unterkülztal; am Samstag um 17 Uhr in Zell bei Rheinlandligist Bullay.

Spvgg Biebertal
Gegen den A-Ligisten Plaidt setzte es für Biebertal eine bittere 1:3-Niederlage. Bitter vor allem deswegen, weil die Spvgg auf dem eigenen Sportfest komplett hinter ihren Möglichkeiten blieb. Coach Elmar Walter musste zwar auf einige Leistungsträger verzichten, doch das wollte er keinesfalls als Ausrede gelten lassen. „Ich hatte mir mehr von den Spielern aus der zweiten Reihe erwartet.“ Die waren den Gästen allerdings in allen Belangen unterlegen und kamen nur einmal durch den A-Jugendlichen Johannes Lauer zum Erfolg. „So darf man sich vor eigenem Publikum nicht präsentieren“, ärgerte sich Walter.
Nächster Test: am Samstag um 17 Uhr bei A-Ligist SV Niederburg.



Plaidts Torwart ausgespielt, das Tor leer – trotzdem traf Biebertals Stürmer Tobias Kehrein nicht. Passend dazu: Seine Spvgg spielte schwach auf dem eigenen Sportfest und verlor gegen den A-Klässler aus dem Rhein/Ahr-Kreis mit 1:3.cM Foto: Hardy Beissel

Plaidts Torwart ausgespielt, das Tor leer – trotzdem traf Biebertals Stürmer Tobias Kehrein nicht. Passend dazu: Seine Spvgg spielte schwach auf dem eigenen Sportfest und verlor gegen den A-Klässler aus dem Rhein/Ahr-Kreis mit 1:3.cM Foto: Hardy Beissel



TuS Rheinböllen
Mit den Drittliga-Profis Lucas Musculus, Tobias Bauer und Eike Mund trat Rheinlandliga-Aufsteiger TuS Koblenz II an – und gewann mit 4:0. Die Treffer markierten Mund, Bauer, Anthony Pritchard und Sören Klappert. Bezirksligist Rheinböllen zog sich trotz der hohen Niederlage gut aus der Affäre. Personal-Info: Kapitän Philipp Steigerwald und Zugang Oliver Reiner sollen zum Liga-Auftakt am 8. August gegen Gönnersdorf fit sein.

Nächster Test: am Donnerstag um 19.30 Uhr daheim gegen B-Ligist TuS Kirchberg.

SG Argenthal/Mörschbach
Für die SG fiel der Test gegen Unterkülztal im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser: Wegen der starken Regenfälle wurde die Partie abgesagt.
Nächster Test: am Samstag um 16 Uhr bei A-Mosel-Ligist SV Blankenrath.

SG Sargenroth/Unzenberg
Titelverteidigung verpasst: Beim Verbandsgemeinde-Pokal in Dickenschied verlor Sargenroth im Viertelfinale mit 3:4 gegen den A-Ligisten Sohren – und kam dabei mit einem blauen Auge davon. „Wenn wir zur Halbzeit 1:4 hinten liegen, dürfen wir uns nicht beschweren“, fand Co-Trainer Daniel Georg klare Worte. Vor allem die Abwehr zeigte sich anfällig. „Ich denke aber, dass wir in der Hinsicht den Schalter umlegen können, denn eigentlich leben wir ja von unserer Aggressivität“, so Georg. Die Treffer zum zwischenzeitlichen 3:3 hatten Markus Dämgen, Christian Kleid per Foulelfmeter und Korte Noack erzielt.
Nächster Test: am Sonntag (17 Uhr) gegen Ost-Bezirksligist Nievern in Opperthausen.

SG Ehrbachtal Ney
Ohne sechs Stammspieler konnte die SGE gegen den A-Ligisten Niederburg in Biebern nur eine halbe Stunde lang Paroli bieten und verlor am Ende verdient mit 2:3. Die Tore hatten Torsten Gillmann und Pierre Schneider erzielt. „Wir haben 30 Minuten lang wirklich gut Fußball gespielt, dann aber unverständlicherweise komplett abreißen lassen“, so Trainer Stephan Pohlers. Der nahm es allerdings relativ gelassen zur Kenntnis, immerhin hatte er mit Akteuren aus der zweiten Mannschaft auffüllen müssen. Von den Neuen kam nur Philipp Flaßhaar zum Einsatz, der ein Tor vorbereitete und einen guten Eindruck hinterließ.
Nächste Tests: am Freitag um 19.30 Uhr bei A-Ligist SG Sohren; am Samstag um 17 Uhr bei B-Ligist SG Braunshorn; am Sonntag um 11 Uhr gegen A-Ligist SG Unterkülztal in Kratzenburg.

(mbo/ter)  Rhein-Hunsrück-Zeitung vom Dienstag, 27. Juli 2010

Tagged mit:
 

Hinterlasse ein Kommentar




Suchen Sie etwas?

Nutzen Sie doch unsere Suche:

Haben Sie nicht gefunden was Sie suchen? Schreiben Sie uns an oder hinterlassen Sie ein Kommentar!

Sponsoren

Ad
Ad